Lehre

In regelmäßigen Abständen bietet Amelie Kutter an der Viadrina Seminare und Vorlesungen für die Masterstudiengänge der Kulturwissenschaftlichen Fakultät zu folgenden Themen in deutscher oder englischer Sprache an: europäische Integration, politische Legitimation, multiple Krisen und politische Krisenbearbeitung, Wirtschafts- und Sozialpolitik, transnationale politische Kommunikation, Transformationen in Mittelost- und Südeuropa. In diesen Veranstaltungen gehen wir über das politikwissenschaftliche Standardwissen hinaus und nehmen auch die Perspektive von Diskursstudien, soziologischer Theorie und/oder politischer Ökonomie ein. Zu den obengenannten Schwerpunkten betreue ich auch Masterarbeiten, Details dazu finden Sie weiter unten auf der Seite.

Kurse im kommenden Wintersemester 2017-2018

MA Class (Vorlesung), on Mondays, 11:15-12:45: European integration in times of crisis. Introduction to the politics of the European Union.

Recent crises and secessionist movements have fundamentally challenged the workings of the continent’s major political and economic structure, the European Union. The objective of this introductory class is to equip students with the basic knowledge and the tools of scientific analysis that help to understand and evaluate the politics of the European Union in its broader context. For more information please visit Moodle (active from October 2017 on) or consult the schedule of lectures issued by the Faculty of Cultural and Social Studies or the MA European Studies.

MA Seminar, montags, 16:15-17:45: Die Macht der Diskurse. Einführung in die diskursive Politikforschung

Die Macht der Diskurse ist im postfaktischen Zeitalter allgegenwärtig und Politik nicht unabhängig von ihrer diskursiven Konstitution und Mediatisierung zu denken. Aber wie genau findet man sich in diesen Diskursen zurecht und wie macht man sie zu einem Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchung? Dieses Seminar führt Masterstudierende der Kulturwissenschaftlichen Fakultät und des MES, die sich für politische Zusammenhänge interessieren, in das Forschungsprogramm ‚Diskursiver Politikforschung‘ ein. Sie lernen erkenntnistheoretischen Annahmen und ethischen Grundlagen von diskursanalytischen Forschungsprogrammen kennen sowie einzelne Ansätze, darunter: die Interpretative Politikanalyse, Kritische Diskursanalyse, Gouvernementalitäts- und Hegemonieforschung. Zu jedem dieser Ansätze üben wir uns in der Anwendung, an existierenden Beispielen und mit eigenen Analysen. Ziel ist es, einen Eindruck von der Vielfalt diskursanalytischer Forschungsprogramme zu gewinnen und die jeweiligen Analysepraxis und -methode ansatzweise auf politikbezogenen Forschungsfragen anwenden zu können. Mehr Informationen finden Sie auf Moodle (ab Oktober 2017) sowie im KVV der Kulturwissenschaftlichen Fakultät und des MA European Studies.

zum Archiv aller Kurse »

MA-Arbeiten

Masterarbeiten betreue ich in den Bereichen: europäische Integration, internationale Beziehungen, politische Ökonomie, transnationale Kommunikation und Diskursstudien. Besonderes Interesse habe ich an MA-Arbeiten, die sich mit der Finanz- und Eurokrise, der Legitimation im EU-Mehrebenensystem, EU-Wirtschaftspolitik und politisch-sozialem Wandel in Mittelost- und Südeuropa befassen. MA-Studierende, die diese Themen aus der Perspektive der Diskursstudien, politischen Soziologie oder politischen Ökonomie betrachten, profitieren von meiner Spezialisierung in diesen Feldern.

Wenn Sie mit mir als Erstgutachterin arbeiten wollen, achten Sie bitte darauf, dass Sie während Ihres Studiums an der Viadrina ein Seminar bei mir besuchen und darin eine Hausarbeit verfassen. Ich empfehle Ihnen auch, das Kolloquium des Professors oder der Professorin zu besuchen, den oder die Sie für das Zweitgutachten angefragt haben, und Ihre Arbeit dort vorzustellen. Darüberhinaus ist der Besuch von den Lunch lessons und Schreibsprechstunden des Schreibzentrums der Universität angeraten, in denen Fragen bspw. zu wissenschaftlichen Fragestellungen oder zur Zitation von akademischer Literatur geklärt werden. In einem ersten Treffen tauschen wir anfängliche Gedanken zu Ihrem Thema, der Betreuung und der ungefähren Zeitplanung aus. Wenn Sie weiterhin meine Betreuung wünschen, werden Sie ein Exposé vorbereiten, das wir dann in mindestens einem Folgetreffen diskutieren. Wenn Thema und Heransgehensweise geklärt sind, arbeiten Sie selbstständig weiter. Sollten jedoch Schwierigkeiten aufkommen, bin ich für weitere Beratungen da.

Hinweise

Hinweise und Vorgaben zur Vorbereitung und zum Schreiben von Hausarbeiten und MA-Abschlussarbeiten finden Sie auf Prof. Timm Beichelt’s homepage»