Vita

Amelie Kutter ist akademische Mitarbeiterin beim interfakultären Studiengang MA Europa-Studien der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder). Sie lehrt dort zu EU-Politik und Diskursstudien. Sie untersucht Machtbeziehungen, die durch europäische Integration hervorgebracht werden, in einer Kombination von politischer Soziologie, politischer Ökonomie und Diskursforschung. Jüngere Forschungsprojekte sind das Marie-Curie-Projekt ‘Reconfiguration of centre and periphery in the European Union after crisis’ und die Forschungskooperation ‘Advancing social citizenship in Europe’.

Amelie Kutter hat vielfach zu Krisen und Politisierung publiziert (z.B. Construction of the Eurozone crisis: re- and depoliticising European economic integration, Journal of European Integration, 2020,42(5)), politischer Legitimation in postnationalen Kontexten (z.B. Legitimation in the European Union: a discourse- and field-theoretical view, Palgrave 2020), sowie Diskursiven Politikstudien und digitalen Methoden der Textanalyse (z.B. Researching institutions after the discursive turn, The Sage Handbook of Qualitative Research Design, 2021; Corpus analysis: an explorative technique, Handbook of Language and Politics, 2018).

Sie hat an der Europa-Universität Viadrina und der Universtät Lancaster in Politikwissenschaften promoviert und ein Studium der Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin, sowie einen BA in Politik, Recht und Slawischen Philologien und Kulturen an der TU Dresden abgeschlossen. Aktuell ist Amelie Kutter stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Viadrina und Sprecherin der Themengruppe Diskursforschung der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) sowie der Gruppe ‚Peripherien‘ am Viadrina Institut für Europa-Studien. Am Viadrina Center B/Orders in Motion wirkt sie an Aktivitäten zur Erforschung sozialer Grenzziehung mit.

Stationen des akademischen Werdegangs

Seit 2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Masterstudiengang Europa-Studien und Marie Curie Fellow an der Kulturwissenschaftliche Fakultät, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder).

2010-2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Projekt- und Teamkoordinatorin an der Soziologischen Fakultät der Universität Lancaster.

2007-2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Projekt- und Teamkoordinatorin an der Arbeitsstelle für europäische Integration, Otto Suhr Institut für Politikwissenschaften, Freie Universität Berlin.

2006-2007: Fellow am CERI/Sciences Po, Paris und dem Institute of Advanced Studies der Universität Lancaster.

2004-2006: Promotionsstipendiatin und Dozentin im ‚Europa-Fellows‘ Programm der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder).

2002-2003: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen, Fachbereich Politikwissenschaft, Technische Universität Dresden.